Sie sind hier: Home
Deutsch
English
Français
Nederlands
Saturday, 23. October 2021

Drei AGT – Belegstellen im Jahre 2021 als SMR – Belegstellen

Im Rahmen des SMR – Verbundprojektes wurden in diesem Jahr erstmals drei Belegstellen mit SMR – Drohnenvölkern ausgestattet. Die Königinnen dieser Drohnenvölker wurden von den besten Zuchtvölkern der Selektionslinien nachgezogen, die neben guten SMR- und Recapping Zuchtwerten hinsichtlich ihrer allgemeinen Leistungs- und Verhaltenseigenschaften, Volksentwicklung und Vitalität nachzuchtwürdig erschienen.

Anlieferung einer Tagessendung auf der Belegstelle Norderney

Auf der Inselbelegstelle Norderney (17-5), die von dem Ehepaar Ottersbach betreut wird, kamen 40 Drohnenvölker – verteilt auf drei Standorten – zur Aufstellung. Bei den Königinnen der Drohnenvölker handelt es sich um Töchter einer Kirchhainer SMR – Selektionslinie, der DE 7-45-846-2018 mit einem Gesamtzuchtwert (GZW) von 124 %, einem SMR – Zuchtwert von 106% und einem Recapping Zuchtwert (infizierter Zellen) von 110%. Alle Völker entwickelten sich im Frühjahr zügig und zeigten überdurchschnittlich gute Verhaltenseigenschaften. Durch den Nadeltest wurde ein gutes Hygieneverhalten nachgewiesen.

Norderney zählt mit jährlich ca. 3.500 angelieferten Königinnen zu einer der am stärksten beschickten Belegstellen. Dort waren für den Juni bereits 2500 Königinnen angemeldet, so dass einigen Züchtern Absagen erteilt werden mussten. Dies ist umso bedauerlicher, da einige wenige Züchter die angemeldeten Zahlen an Königinnen nicht anlieferten. Daher wird noch einmal darum gebeten, in Zukunft korrigierte Anlieferungszahlen ca. 1 Woche vor Anlieferung zu melden, damit freiwerdende Plätze anderweitig vergeben werden können. Die Begattungsergebnisse im Juni liegen mit deutlich über 80 % im oberen Bereich. Für das Jahr 2021 wird mit einer weiteren Erhöhung der Beschickung gerechnet.

Auf der Belegstelle Gehlberg (16-3) in Thüringen, die von Herrn G. Völliger ´betreut wird, kamen insgesamt 74 Drohnenvölker – aus vier verschiedenen SMR – Linien – dem Konzept der Toleranzbelegstellen entsprechend – zum Einsatz. Die Königinnen dieser Völker stammen von Dirk Ahrens (20 Töchter der 2-221-57-2018 GZW. 121%), Albrecht Stoß (27 Töchter der 16-75-3133-2018 GZW. 118%) sowie dem Institut Kirchhain (18 Töchter der 7-45-878-2018 GZW. 115% sowie Töchter der 7-45-846-2018 GZW. 124%). Auch hier zeigten alle Völker überdurchschnittlich gute Verhaltenseigenschaften und hohe Vitalität. Zum Zeitpunkt der Berichtserstattung in der zweiten Junihälfte standen ca. 800 Königinnen auf der Belegstelle. Es liegen weitere Anmeldungen vor, so dass mit einer Gesamtbeschickung von 1600 bis 2000 Königinnen gerechnet wird.

Die von dem Ehepaar Solleder betreute Belegstelle St. Johann (2-32) in der Oberpfalz wurde 2021 mit 40 Drohnenvölkern aus der SMR – Selektionslinie des verstorbenen Züchters Dr. Uwe Kensy betrieben. Es handelt sich dabei um Töchter der 2-280-210-2017 mit einem GZW. von 114%. Die Völker zeigen außerordentlich gute Verhaltenseigenschaften bei hoher Vitalität. Der SMR – Zuchtwert liegt bei 113%, der Recapping Zuchtwert infizierter Zellen bei 110%. Auch für die Belegstelle St. Johann zeichnet sich zum Zeitpunkt der Berichterstattung eine starke Beschickung ab, so dass davon auszugehen ist, dass die Beschickung der Vorjahre von ca. 2000 Königinnen auch 2021 erreicht wird.

Trotz der widrigen Witterungsverhältnisse im April und Mai verfügten die Drohnenvölker auf allen drei Belegstellen dank guter Pflege am Anfang der Saison über ausreichend Drohnen, so dass sie zu den vorgesehenen Terminen (Norderney 25.05., Gehlberg 26.05. und St. Johann 11.05.) eröffnet werden konnten. Die Beschickung setzte anfangs allerdings etwas verzögert ein, da viele Züchter erst später mit der Zucht beginnen konnten.

Auf Grund der sorgfältig ausgewählten Drohnenvölker und der starken Beschickung dieser drei Belegstellen ist mit einer weiteren Übertragung des Zuchtfortschritts „Varroatoleranz“ nicht nur in die Zuchtpopulation, sondern auch in die Landesbienenzucht zu rechnen.

 

Hinweis: Die Arbeitstagung der Züchter unter dem Motto „Perspektiven für die Bienenzucht in Deutschland“ soll am Samstag, den 06.11.2021 in Hohen Neuendorf stattfinden, die Mitgliederversammlung der AGT am Sonntag, den 07.11.2021, sofern Coronaauflagen eine Präsenzveranstaltung zulassen. Einladungen erfolgen rechtzeitig.

 

F.-K. Tiesler

02.07.2021