Sie sind hier: Home
Deutsch
English
Français
Nederlands
Sunday, 01. August 2021

Koordinatoren Tagung der AGT

Nach einigen Terminverschiebungen konnte am 17.12.2020 die Koordinatoren-Tagung der AGT durchgeführt werden.

Corona-bedingt konnte keine Präsenz-Veranstaltung stattfinden. Aus diesem Grunde wurde eine Video-Konferenz geplant und realisiert. Zu dieser Online-Tagung wurden die Regionalgruppensprecher, die Toleranzbelegstellenleiter und die Koordinatoren der züchterischen Aktivitäten in den Regionalgruppen eingeladen.

Die Tagung begann um 19:00 Uhr und endete gegen 22.15 Uhr. Die umfangreiche Tagesordnung wurde den Teilnehmern zugesandt.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden, kamen die Berichte aus den Regionalgruppen. Es wurden Berichte der Gruppensprecher aus Bayern, Thüringen, Rhein Saar Lux, Hessen, Baden-Württemberg, Sachsen-Anhalt und aus Brandenburg vorgetragen. Covid-19 bedingt mussten viele Aktivitäten in den Regionalgruppen, die mit Präsenz verbunden waren, abgesagt werden. Einzelne Veranstaltungen waren aber im Januar, Februar und im Sommer möglich.

Belegstellbeschickung und Besamungsaktionen sind mit gutem Erfolg durchgeführt worden. Die Leiter der Toleranzbelegstellen berichteten von sehr guten Beschickungszahlen der Belegstellen, so wurde z. B. auf Norderney mit über 3000 aufgestellten Königinnen ein neuer Rekord erreicht. Diese vielen Königinnen brachte aber das Belegstellen-Management an seine Grenzen.

Nach den Berichten folgte die Präsentation von Martin Gabel: „Update zum SMR-Projekt“. Einige Bausteine des Projektes sind abgearbeitet. SMR-Linien werden selektiert und weitergeführt. Die Anzahl der Brutproben für das Screening liegt im Soll. Die Auswertung der Proben aus 2020 ist noch in Arbeit. Diese Daten werden auch in die ZWS einfließen.

Herr Dr. Ralph Büchler informierte die Teilnehmer mit einer Präsentation über die mögliche Weiterentwicklung der Prüfkriterien. Bei der Analyse der Daten von über 400 Völkern, die in Kirchhain, Österreich und Kroatien geprüft wurden, wurden die Zusammenhänge der Resistenzparameter genau betrachtet. Er berichtete weiterhin über die europaweite Studie EurBeST. Bei dieser Studie zeigte sich, dass Resistenzen, die Bienenherkünfte an einem Ort zeigen, nicht unbedingt an anderen Orten auch zum Ausdruck kommen. Am Ende zeigen di Auswertungen, dass der Nadeltest, die Ermittlung des Varroabefalls und das Recapping geeignete Selektionskriterien sind.

Leo Famulla informierte die Teilnehmer über eine geplante Änderung der AGT-Satzung und über die nötige Überarbeitung der Homepage.

Unter dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ wurden Termine und Bericht zur Veröffentlichung in den Bienenzeitungen besprochen.

Um 22.10 Uhr konnte die Tagung, die im Rahmen einer Video-Konferenz zum ersten Mal stattfand, beendet werden. Leo Famulla bedankte sich bei den Teilnehmern und den Vortragenden und wünschte ein frohes Weihnachtsfest und eine gutes Neues Jahr.

 

29.01.2021