Sie sind hier: Home
Deutsch
English
Français
Nederlands
Tuesday, 11. May 2021

Neues aus dem SMR-Projekt

Im zweiten Jahr des Verbundprojekts SMR-Selektion (2020) konnten durch die Zusammenarbeit von AGT und GdeB erneut sehr viele Völker hinsichtlich ihrer SMR- und REC-Ausprägung geprüft werden.

Mini Plus Infizierung

Damit wurden in mittlerweile zwölf Regionalgruppe im bisherigen Projektverlauf insg. >1400 ein-Drohn-besamte Königinnen nach einheitlichen Protokollen in MiniPlus-Völkern geprüft und >550 Screeningproben aus leistungsgeprüften Vollvölkern bewertet. Die Screeningproben aus der AGT-Zuchtpopulation wiesen dabei in 2020 nach bisherigem Bewertungsstand im Mittel 35 % SMR und 40 % REC in infizierten Zellen auf (min. 25 einfach befallene Zellen, n= 122). In den durch die AGT bewerteten MiniPlus-Völkern wurden im Mittel 47 % SMR und 41 % REC in infizierten Zellen aufgenommen (min. 10 einfach befallene Zellen, n = 109). Die Werte der MiniPlus-Völker  wurden den Regionalgruppen umgehend zurückgemeldet, die Bewertung der Screeningproben kann in der BeeBreed-Datenbank eingesehen werden.
In 2021 sollen die Zuchtarbeit der Regionalgruppen, sowie die Versuche und Berechnungen der Bieneninstitute Kirchhain und Hohen Neuendorf grundsätzlich wie im Vorjahr weitergeführt werden. Darüber hinaus werden durch AGT und GdeB einige Belegstellen mit im Projekt vorselektiertem Drohnenmaterial bestückt. Seitens der AGT sind dies die Belegstellen Gehlberg, Norderney und St. Johann. Die aufgestellten Drohnenlinien können über die Belegstellenleitung angefragt bzw. im Internet eingesehen werden.

19.03.2021