Sie sind hier: Home
Deutsch
English
Français
Nederlands
Thursday, 27. January 2022

SMR-Projekt in finaler Phase

In der letzten Prüfsaison des Verbundprojekts SMR-Selektion (2021) haben die zwölf Regionalgruppe von AGT und GdeB erneut sehr erfolgreich die SMR- und REC-Ausprägung ihrer jeweiligen Zuchtbestände geprüft

Foto 1:Tochtermilben unterschiedlichen Alters und Varroamännchen (unten rechts)

Foto 2: kombimarke_gefoerdertbmel_ble_ptble

Insgesamt wurden in den drei Projektjahren >2000 ein-Drohn-besamte Königinnen nach einheitlichen Protokollen in MiniPlus-Völkern geprüft und >800 Screeningproben aus leistungsgeprüften Vollvölkern gezogen. Während die Screeningproben aus 2021 zurzeit noch ausgewertet werden, zeigten die letztjährigen AGT MiniPlus-Völker im Mittel 53 % SMR und 38 % REC in infizierten Zellen (min. 10 einfach befallene Zellen, n = 76). Die Prüfwerte wurden den Regionalgruppen umgehend für ihre Zuchtentscheidungen zur Verfügung gestellt und tragen außerdem zur Datenbasis der Zuchtwertschätzung bei. Neben der Eingabemöglichkeit für SMR- und REC-Werte in BeeBreed, können daher seit dem letzten Jahr auch Zuchtwerte für diese Parameter abgerufen werden. Darüber hinaus wurden durch AGT und GdeB je drei Belegstellen mit im Projekt vorselektiertem Drohnenmaterial bestückt. Seitens der AGT waren dies Gehlberg, Norderney und St. Johann, wo insgesamt 7328 Königinnen mit einem mittleren Begattungserfolg von 77,7% angepaart wurden. Die restlichen Daten werden bis zum Projektende Anfang 2022 ausgewertet und Projektteilnehmende und Interessierte über die Ergebnisse informiert werden. Weitere Informationen finden sich laufend unter:
www.bieneninstitut-kirchhain.de

17.12.2021