Home
Deutsch
English
Français
Nederlands
Wednesday, September 30, 2020

Belegstellenschutz in Thüringen

Die Bienenhaltung im Schutzbezirk einer Belegstelle ist im Thüringer Belegstellenschutzgesetz vom 29.06.1995 und in der Thüringer Verordnung zur Festlegung von Schutzbezirken für Belegstellen von Bienen vom 12.04.2017 (ThürStAnz Nr. 19/2017 S. 640) geregelt.

Zum Schutz der Bienenbelegstellen wurden in der o. g. Thüringer Verordnung Schutzbezirke ausgewiesen und Regelungen zur Aufstellung von Bienenvölkern festgelegt.

 

Den Textteil der Verordnung mit den dazugehörigen Anlagen (Übersichtskarten und Tabellen mit Auflistung der betroffenen Fluren) zu allen Bienenbelegstellen finden Sie auf der Homepage des Landesverbandes Thüringer Imker e.V. (www.lvti.de/lvthi.html)

 

Mit der Festlegung der Schutzbezirke für die anerkannten Bienenbelegstellen im Freistaat Thüringen soll gemäß § 1 der Verordnung die kontrollierte und reinrassige Paarung der in den Belegstellen aufgestellten Bienenköniginnen sichergestellt werden.

 

Damit die zweckentsprechende Nutzung der Belegstellen auch in Zukunft nicht gefährdet wird, ist Folgendes zu beachten:

 

  • Im § 3 Abs.1 der Verordnung ist festgelegt, dass es innerhalb der Schutzbezirke verboten ist, dauerhaft Bienenvölker zu halten, die der für die Bienenbelegstelle bei ihrer Anerkennung durch den Landesverband Thüringer Imker e.V. festgelegten Zuchtherkunft nicht entsprechen. Dies gilt auch in den Fällen, bei denen sich die Schutzbezirke von benachbarten Bienenbelegstellen räumlich überschneiden.

 

  • Gemäß § 3 Abs. 2 liegt eine dauerhafte Haltung im oben genannten Sinne nicht vor, wenn die Bienenvölker, die nicht der für die jeweilige Bienenbelegstelle festgelegten Zuchtherkunft entsprechen, in der Zeit zwischen dem 15. Mai und 15. August eines jeden Jahres außerhalb des Schutzbezirkes untergebracht werden.

 

 

Alle Bienenhalter, deren Bienenstände sich im Schutzbezirk einer Belegstelle befinden, haben sicherzustellen, dass die Bienenvölker der Zuchtrichtung der Belegstelle entsprechen.

Das Thüringer Landesamt für Landwirtschaft und Ländlichen Raum (TLLLR) hat dazu am 05.05.2020 ein Merkblatt veröffentlicht.

Die zuständige Behörde behält sich vor, Kontrollen durchzuführen.

 

Zuchtobmann LVThI

Albrecht Stoß

 

 

 

28.05.2020